News

Weihnachtsmarkt in Trilport

 
Nutzerbild Moodle & Schulcloud Admin
Weihnachtsmarkt in Trilport
von Moodle & Schulcloud Admin - Montag, 7. Januar 2019, 16:01
 
Weihnachtsmarkt Trilport 2018
Teilnahme am Marché de Noël in Trilport
Text und Fotos: Grimm

Zum bereits 19. Mal nahm eine kleine Delegation des Anne-Frank-Schulverbunds am Weihnachtsmarkt der französischen Partnerstadt Trilport teil, der traditionsgemäß am 2. Adventswochenende stattfindet.
Gemeinsam mit ihren begleitenden Lehrkräften Frau Boßlet-Dietrich, Frau Grimm und Frau Schad starteten vier Schülerinnen der Trilport-AG am Freitagmorgen Richtung Frankreich.
Seit Schuljahresbeginn hatten sie sich einmal die Woche getroffen, um Holzsterne zu schleifen, frischgekochte Marmelade zu verpacken, Kerzen zu befestigen und Sterne zu basteln, die nun am Marché de Noël der Partnerstadt zum Verkauf angeboten werden sollten. Noch am Abend wurde der Engener Stand aufgebaut und mit dem mitgebrachten Tannengrün weihnachtlich verziert. Für die vier  Schülerinnen begann nun das eigentliche „Abenteuer“: Sie wurden gegen 18 Uhr von ihren französischen Gasteltern abgeholt.
Am Samstagmorgen traf man sich dann wieder im Salle de fête (Festsaal), wo ab 10 Uhr die ersten Marktbesucher eintrafen. Stolz kassierten und verbuchten die Schülerinnen ihre Einnahmen und versuchten sich in den gelernten französischen Redewendungen: Bonjour, Madame… Merci, Monsieur…… Au revoir.
Dazwischen blieb immer mal wieder Zeit, selbst über den Weihnachtsmarkt zu bummeln, Fotos zu machen und an anderen Ständen nach kleinen Mitbringseln zu sehen.
Nachdem der erste Markttag gegen 18 Uhr zu Ende gegangen war, wurde der Engener Stand wieder in seine Einzelteile zerlegt, die verbliebenen Waren eingepackt und die Halle gesäubert.
Denn das Comité de jumelage bewirtete – wie jedes Jahr – seine Gäste und auch die französischen Partnerinnen zum Dank mit einem leckeren Essen. So klang der Abend in gemütlicher Runde aus; natürlich durfte zum Abschluss der Brie de Meaux nicht fehlen.
Der zweite Markttag begann recht ungemütlich, es regnete häufig und die Temperatur fiel.
Da der Festsaal für eine Kinderveranstaltung gerichtet wurde, musste auch der deutsche Stand ins Freie umziehen. „Unterschlupf“ fanden die Engener im Zelt des Comité de jumelage, das auch am Sonntagnachmittag den Verkauf der deutschen Waren mit übernahm. So konnten die deutschen Gäste etwas mit ihren Gastfamilien unternehmen, einen Einkaufsbummel machen oder am Kinderprogramm im Festsaal teilnehmen.
Am Montagmorgen hieß es dann gegen 8 Uhr Abschied nehmen, die letzten Abschiedsgeschenke wurden ausgetauscht und das Versprechen gegeben, auch beim 20. gemeinsamen Weihnachtsmarkt wieder mit einer Abordnung des Anne-Frank-Schulverbunds präsent zu sein.
Ein herzliches Dankeschön an Madame Pane und das gesamte Austauschcomité, die auch dieses Jahr diese Begegnung  möglich gemacht haben.